Zum Auszug

Du möchtest also aus dem Karlshof ausziehen? Hier gibt es einiges zu beachten.

Vertragsbeendigung

Exmatrikuliert

Du hast dein Studium abgeschlossen, die Uni gewechselt oder entschieden, dass Studieren doch nicht das Richtige für dich ist? Nun lässt du dich exmatrikulieren und musst somit aus dem Karlshof ausziehen. Für gewöhnlich gilt im Karlshof eine 3-monatige Kündigungsfrist zum Semesterende. Diese entfällt jedoch, wenn man exmatrikuliert wird, da man somit auch das Recht auf einen Wohnheimplatz verliert.

Andere Wohnung gefunden

Wenn du aus dem Karlshof ausziehen möchtest, gilt für deinen Mietvertrag eine 3-monatige Kündigungsfrist zum Semesterende, d.h. du musst bis spätestens 3 Monate vor Beginn des neuen Semesters deine Kündigung schriftlich beim Studierendenwerk eingereicht haben.

4 Jahres Limit

Normalerweise müsstest du nach 2 Jahren aus dem Karlshof ausziehen, du kannst jedoch eine Verlängerung beantragen. Bei einem Termin den du mit dem Vor-Ort-Service ausmachst wird dein Zimmer und die Gemeinschaftsräume kontrolliert (wie zum Auszug) und dann gegebenenfalls eine Verlängerung zwischen 6 Monaten und 2 Jahren bewilligt. Wenn du bereits seit 4 Jahren in Wohnheimen des Studierendenwerk wohnst, hast du das Maximum erreicht und kannst keine Verlängerung mehr erhalten. Das Studierendenwerk wird sich rechtzeitig bei dir per Mail melden und dich über alles Nötige informieren. Du musst keine Kündigung einreichen oder ähnliches, der Vertrag läuft einfach aus.

Der Auszug

Wenn dein Mietvertrag gekündigt oder ausgelaufen ist wirst du in den meisten Fällen eine Email vom Vor-Ort-Service erhalten. Die Mitarbeiter werden einen Termin für deinen Auszug ausmachen und meistens noch einen Termin zur Vorkontrolle 1-2 Wochen vor dem Auszug.

Herrichten der Wohnung

Bevor du ausziehen kannst wird deine Wohnung geprüft, ob alles wieder so hinterlassen wurde wie du es damals bei deinem Einzug vorgefunden hast.

Dein Zimmer

Dies bedeuted konkret, dass keine Löcher oder Verschmutzungen an den Wänden sind. Sollte dies der Fall sein müssen diese entfernt werden und gegebenenfalls die Wände neu gestrichen werden. Der Rest des Zimmers sollte sauber sein, sowie das ursprüngliche Mobiliar vollständig sein.

Die Gemeinschaftsräume

Für die Gemeinschafträume gilt generell das Gleiche wie für dein Zimmer. Wände sauber und frei von Löchern und besenrein sollte es am besten auch sein. Solltest du während deiner Zeit im Karlshof selber Möbel angeschafft haben die du nun nicht mitnehmen möchtest, so müssen deine Mitbewohner bei deinem Auszug ein Formular unterschreiben, dass sie deine Möbel übernehmen. Dies wird getan um zu verhindern, dass sich herrenlose Möbel in den Wohnungen ansammeln.

Hast du dich an alles in diesem Text gehalten sollte deinem Auszug nichts mehr im Wege stehen.