Internet

Das Internet kommt hier aus der Wand. Wir sind mit 1 GBit/s an das Uni-Netz angeschlossen. Dabei hat jedes Zimmer seine eigene statische IP.

Sicherheit

Dein Port im Zimmer ist direkt an das Internet angeschlossen! Damit ist das Gerät, welches du anschließt, auch erstmal von überall erreichbar. Daher ist Vorsicht geboten. Bei einem Router ist die Firewall werksseitig ausreichend konfiguriert. Wenn du deinen PC direkt anschließt, ist es wichtig, dass du deine Firewall strikt einstellst und auch aufpasst auf Dinge wie Media Server, welche standardmäßig für das lokale Netz (in dem Fall deine Nachbar*innen) offen sind.

Traffic Limit

Offiziell laut Vertrag ist der Anschluss auf 120GB pro Monat begrenzt. Bei Überschreitung sind nur noch interne Seiten der TU und h_da erreichbar. Es gibt keine Möglichkeit Volumen nachzubuchen oder einen Drittanbieter zu wählen.

Deinen aktuellen Verbrauch kannst du hier einsehen. Das Feld Quota zeigt die Begrenzung ;)

Router

Grundsätzlich funktioniert jeder Router (nicht Access-Point, Hot-Spot o.ä.) mit einem WAN Port. Dieser ist bei vielen Modellen blau eingefärbt. Die einzige Ausnahme bilden gebrandete DSL-Router von Internetanbietern. Diese haben zwar einen WAN Port, jedoch ist dieser meist softwareseitig deaktiviert.

Wenn du einen neuen Router kaufst, achte darauf, dass es zwischen den Modellen keine großen Unterschiede gibt. Die Unterscheidungsmerkmale sind die Geschwindigkeit der LAN Ports (100MBit/s oder 1GBit/s) und ob nur 2.4GHz WLAN oder auch 5GHz WLAN. Alles darüber hinaus ist nur unnötiger Schnick Schnack, welchen du wahrscheinlich nicht brauchen wirst.
Beispielrouter: TP-Link TL-WR841N (100Mbit/s, 2.4Ghz) oder Asus RT-AC53 (1GBit/s, 2.4+5GHz)

Und wie bekomm ich Internet?

Anschluss

In jedem Zimmer findet sich eine Netzwerkbuchse mit zwei Ports, aber nur der Linke funktioniert auch. Verbinde den WAN Port (meist blau) mit dem linken Port in der Wand. In Familienwohnungen bitte den Router in Zimmer 1 anschließen. Dein Internetanschluss muss zuerst freigeschaltet werden. Dafür schreibst du den Netztutor*innen eine Mail an noc@karlshof.de mit deiner VO-Nummer, welche du auf dem Mietvertrag unter §1 findest. Sobald du eine Antwort erhalten hast, kann es noch bis zu 40 Minuten dauern bis du auch wirklich Internet hast.

Konfiguration

  1. Setze den Router auf Werkseinstellungen zurück (Kann bei neuen Routern übersprungen werden)
  2. Verbinde dein Gerät mit dem Router. Die WLAN Daten findest du auf dem Boden des Routers auf einem Sticker.
  3. Navigiere zu tplinkwifi.net.
  4. Logge dich ein. Username: admin, Passwort: admin
  5. Starte den Quick Setup Guide
  6. Wähle folgende Einstellungen: Router Mode, Dynamic IP
  7. Beende den Guide

ASUS

  1. Setze den Router auf Werkseinstellungen zurück (Kann bei neuen Routern übersprungen werden)
  2. Verbinde dein Gerät mit dem Router. Es wird automatisch ein offenes WLAN mit dem Modellnamen des Routers erstellt.
  3. Navigiere zu router.asus.com.
  4. Du solltest nun im Quick Setup Guide sein. Wenn nicht, klicke auf den “Quick Internet Setup” Button oben links.
  5. Wähle folgende Einstellungen: Router Mode, Dynamic IP
  6. Beende den Guide

AVM/Fritzbox

ACHTUNG: Schließe die Fritzbox erst ans Internet an, nachdem du sie konfiguriert hast. Ansonsten störst du das Netz und musst erneut deinen Anschluss freischalten lassen. Außerdem ist der Einrichtungsvorgang je nach Modell unterschiedlich, daher kann die Konfiguration hiervon stark abweichen. Du kannst auch jederzeit einen Termin mit den Netztutor*innen vereinbaren.

  1. Setze den Router auf Werkseinstellungen zurück (Kann bei neuen Routern übersprungen werden)
  2. Verbinde dein Gerät mit dem Router.
  3. Navigiere zu fritz.box. Log dich gegebenenfalls ein.
  4. Gehe auf System -> Ansicht und setze den Haken bei “Expertenansicht aktivieren” und dann auf “Übernehmen”.
  5. Gehe auf Internet -> Zugangsdaten und wähle
    1. Anschluss: Internetzugang über LAN 1
    2. Betriebsart: Internetverbindung selbst aufbauen (NAT mit PPPoE oder IP)
    3. Zugangsdaten: Zugangsdaten werden nicht benötigt (IP)
    4. Verbindungseinstellungen: IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen
  6. Klicke auf “Übernehmen”